• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Über uns > 
  • Projekte > 
  • Universitätsklinikum Heidelberg, Neubau Chirurgische Universitätsklinik

Suchfunktion

Universitätsklinikum Heidelberg,
Neubau Chirurgische Universitätsklinik 1. und 2. BA

Nichtoffener einphasiger Planungswettbewerb

Bild: 1. Preis, Tiemann-Petri und Partner, Stuttgart
1. Preis: Tiemann-Petri und Partner, Stuttgart

Bild: 2. Preis, BKSP, Hannover
2. Preis: BKSP, Hannover

Bild: 3. Preis, Architekten Eggert GmbH, Stuttgart
3. Preis: Architekten Eggert GmbH, Stuttgart

Bild: 4. Preis, Tönies, Schroeter, Jansen, Lübeck
4. Preis: Tönies, Schroeter, Jansen, Lübeck

  

Beschreibung

Der Neubau der Chirurgischen Universitätsklinik stellt den letzten Baustein im Heidelberger Klinikring dar. Die neue Chirurgische Universitätsklinik steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Medizinischen Klinik mit gemeinsamem Eingangsbereich und gemeinsamer Liegendkrankenvorfahrt.

Durch den Neubau des 1. und 2. Bauabschnitts entsteht im Heidelberger Klinikring ein Chirurgisch-Orthopädischer Komplex. Die Realisierung des 1. Bauabschnitts ist als eigenständiges Gebäude für 2013 bis 2016 geplant. Der 2. Bauabschnitt wird später realisiert werden.

Der Entwurf des Architekturbüros Tiemann-Petri und Partner aus Stuttgart wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Das Büro wurde zwischenzeitlich mit der weiteren Planung beauftragt. Der preisgekrönte Entwurf zeichnet sich vor allem durch hohe funktionale Qualitäten aus.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Heidelberg

Architekt:
Tiemann-Petri und Partner, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Planungsbüro Waidhas, Chemnitz mit IBB, Ludwigsburg und MMG, Berlin

Tragwerksplanung:
Kempen Krause, Aachen

Freianlagen:
Prof. Schmid|Treiber|Partner, Leonberg

Gesamtbaukosten:
1. BA 150 Mio. €

Bauzeit:
voraussichtlich 2013 – 2016

Fußleiste